Flugsporttage Nötsch

Vom 29.07. bis 30.07.2017, fanden in Nötsch wieder die Flugtage, organisiert vom Flugsportverein Nötsch statt. Hervorragend gemanagt vom Obmann dieses Vereines, Bernhard PROBST, unter aufopfernder Mithilfe der Vereinsmitglieder waren diese zwei Tage ein Highlight im Sommer 2017 für die Gemeinde Nötsch, ebenso für die vielen flugsportbegeisterten  Zuseher.
Bedanken möchten sich aber auch die Mitglieder der MFG Feistritz/Gail unter ihrem Obmann Hans WALLNER. Wie immer bei diesen Flugtagen sind auch alle Mitglieder der MFG Feistritz/Gail dazu herzlichst eingeladen, da im Programm des Flugsportvereines Nötsch auch eine Modellflugvorführung unserer Mitglieder einprogrammiert ist.
 
Unter anderem haben an diesen Vorführungen Hans Wallner, Horst Pagitz, Mathias Blüml, Michi Adunka, Erwin Blüml, Manuel Blüml, Schalli Robert, Tischhart, Pucher Stefan, Mente Dietmar, Philip Rauscher und Raimund Ganzer mitgemacht. Vorgeflogen wurden außerordentlich schöne, seltene und extravagante Modelle. Ganzer Raimund mit seinem LG 39 Albatros, mit einer Turbine, die 30 kg Schub leistet, mit einer Rumpflänge von 3,5m und einer Spannweite von 2.8m. Dieser Jet aus dem Hause Tomahawk hat trotz seiner gigantischen Größe nur ein Gewicht von unter 25 kg.
Unser Motl flog einen Doppeldecker, Stampe SV4, sein Sohn Manuel eine Zlin 137 Agro Turbo, Michi Adunka seinen Steinadler MG 19 (Scale, M 1.3,) Horst Pagitz war mit seinem Swiss Trainer als Schlepppilot aktiv, ebenso zog er mit seiner wohl schon allen bekannten Corsair seine atemberaubenden Figuren in den Himmel. Unser Obmann Hans, ebenfall mit seiner Corsair und seinem Swift. Der Junior Philip Rauscher mit seinem Dogfighter und der Discovery mit Beleuchtung, Stefan Pucher, Dietmar Mente und Erwin Blüml ließen mit ihren Flugvorführungen ihrer Hubschraubern den Zusehern den Mund offen stehen… Zum Lachen gab es auch etwas, als Hexen und Fledermäuse ihre Kreise in den Abendhimmel zauberten…
 
Es war eine gelungene Präsentation der MFG Feistritz/Gail, die bei diesem schönen Wetter unfallfrei verlaufen ist. Wir möchten uns nochmals beim Obmann des Flugsportvereines Nötsch, Herrn Bernhard Probst und seinem Mitarbeiterstab für die Einladung und das sehr freundschaftliche Verhältnis unserem Verein gegenüber herzlichst bedanken.